Neue Publikation zur Materialcharakterisierung

Handtorsion
Ermittlung der Lokalen Bauteilfestigkeit mit einem miniaturisierten ebenen Torsionsversuch

Das IUL präsentiert sich in der aktuellen Ausgabe des Mitgliedermagazins „diALOG“ der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM). Um den Anforderungen der modernen Umformtechnik zu begegnen, werden am Institut für Umformtechnik und Leichtbau neue Methoden für die effiziente Werkstoffprüfung entwickelt. Unter dem Titel „Über die klassische Werkstoffprüfung hinaus – Werkstoffeigenschaften für die moderne Umformtechnik“ werden aktuelle Trends und neue Versuche und Methoden für die mechanische Werkstoffprüfung vorgestellt. Im Zentrum des Artikels stehen die Charakterisierung der Festigkeit, der Verfestigung, der Schädigung, der Querverfestigung und des Bauschinger-Effektes an Blechen und Werkstoffen der Massivumformung. Für die Massivumformung werden die Prüfung von Sekundärproben aus fließgepressten Bauteilen und ein neuer biaxialer Stauchversuch vorgestellt. Auch in Bezug auf die Charakterisierung von Blechen werden neue Entwicklungen rund um den ebenen Torsionsversuch beschrieben.